Zum Seitenanfang

Psychiatrie und Psychotherapie – Professionelle Hilfe für mehr Lebensqualität

Psychische Erkrankungen sind keine Seltenheit. Fast jeder zweite von uns leidet einmal in seinem Leben daran. Psychische Erkrankungen sind eine der häufigsten Erkrankungen in unserer Gesellschaft. Betroffen sind Männer, Frauen und Kinder, unabhängig von ihrem Beruf oder ihrem Einkommen.

Viele der „typischen“ Erkrankungen sind in der Gesellschaft bekannt und gut behandelbar: Depressionen, akute oder posttraumatische Belastungsstörungen, Psychosen, Manien sind nur einige, die auch in unseren Kliniken, Tageskliniken und Ambulanzen behandelt werden. Andere wie z.B. Demenzen und Alzheimer werden in der Gerontopsychiatrie, speziell für Menschen über 65 Jahre behandelt.

Psychische Erkrankungen betreffen den ganzen Menschen: seine Gesundheit, sein Wohlbefinden, sein soziales und berufliches Leben und natürlich Familie, Angehörige und   Freunde. Niemand kann vorhersehen, wie lange die Erkrankung dauert, manche sind langwierig. Eine psychiatrische und psychotherapeutische Behandlung kann helfen, damit besser umzugehen.

Sie sehen Symptome an sich und möchten beraten bzw. behandelt werden? Sie können sich an unsere wohnortnahen Kliniken Tageskliniken oder Institutsambulanzen wenden.

kbo-Klinikum Haar
kbo-Klinikum Schwabing
kbo-Klinikum Fürstenfeldbruck
kbo-Klinikum Taufkirchen (Vils)
kbo-Atriumhaus
kbo-Tagesklinik und Institutsambulanz Freising
kbo-Tagesklinik und Institutsambulanz Dachau
kbo-Tagesklinik und Institutsambulanz München-Berg am Laim

Ursachen psychischer Erkrankungen

Psychische Erkrankungen haben meist vielfältige Ursachen. Neben genetischen Faktoren und körperlichen Erkrankungen können aktuelle oder vergangene Ereignisse, die mit Stress verbunden sind, psychische Störungen fördern. Typische und wiederkehrende Symptome, die auf eine psychische Erkrankung hinweisen, sind zum Beispiel

  • Niedergeschlagenheit
  • Ängste
  • Sich aufdrängende Gedanken und Handlungen
  • Veränderungen im Denken und in der Wahrnehmung
  • Störungen von Gedächtnis, Konzentration und Aufmerksamkeit
  • Beschwerden bei Appetit, Verdauung, Schlaf oder Sexualität

Vielfalt der Behandlungsmöglichkeiten

Die Therapie psychischer Erkrankungen ist vielschichtig. Wir bieten Ihnen ein vernetztes System ambulanter, teilstationärer und stationärer Versorgungseinrichtungen an. Bei Bedarf ziehen wir weitere klinische Fachrichtungen wie Neurologie, Suchtmedizin, Psychosomatik und Gerontopsychiatrie hinzu.

Psychische Erkrankungen behandeln wir mit Psychotherapie oder Arzneimitteln. Fast immer kombinieren wir beide Therapieverfahren. Welche Therapie genau zum Einsatz kommt, hängt von der Erkrankung ab. Die Behandlung erfolgt in enger Abstimmung mit Ihnen.

Psychotherapie, das zeigen viele Untersuchungen und Studien, helfen bei den seelischen Beschwerden. Viele der Patientinnen und Patienten finden nach der Therapie zurück in Leben.

 Im Zentrum stehen Gespräche, die die psychosomatischen Zusammenhänge (Gedanken, Gefühle, körperliches Befinden) klären und neue Perspektiven eröffnen.

Der Behandlungsplan wird ganz individuell zusammengestellt. Neben der Psychotherapie und der medikamentösen Behandlung kommen zahlreiche ergänzende Verfahren zum Einsatz.

Zum Beispiel:

  • Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen
  • Kreativtherapien
  • Bewegungs- und Sporttherapie
  • Krankengymnastik
  • Kunst-, Atem-, Tanz- und Musiktherapie