Zum Seitenanfang

Tagesklinik für Post-Covid-Erkrankungen

Kontakt

kbo-Isar-Amper-Klinikum Region München
Klinik für Neurologie | Haar
Ringstraße 56/A
85540 Haar

Wir bitten Sie, sich vor allem per E-Mail anzumelden:
E-Mail | postcovid-tagesklinik.iak(at)kbo.de

Telefon | 089 4562-3707
(Mo 12–13 Uhr, Mi 8–9 Uhr, Do 9–10 Uhr)

Chefarzt: Prof. Dr. Martin Marziniak

Long-Covid und Post-Covid

Nach einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus kommt es bei manchen Patient*innen zu lang andauernden gesundheitlichen Beschwerden. Viele Patient*innen beschreiben Störungen des Allgemeinbefindens im Sinne von überdauernder Müdigkeit, Antriebsstörung, Abgeschlagenheit. Neuropsychologische Symptome wie Konzentrations- und Gedächtnisstörungen können auftreten sowie Schmerzen; auch psychische Beeinträchtigungen wie Ängste oder depressive Verstimmung sowie Schlafstörungen werden beobachtet.

Beschrieben ist einerseits ein Long-Covid-Syndrom, bei dem anhaltende Symptome nach durchgemachter SARS-CoV-2-Virus-Infektion über zwischen vier und zwölf Wochen bestehen; andererseits ein Post-Covid-Syndrom, bei dem die Symptome nach durchgemachter Infektion länger als 12 Wochen anhalten.

Unser tagesklinisches Akutangebot für Patient*innen mit einer Post-Covid-Erkrankung…

… hält ein ganztägiges strukturiertes Therapieprogramm vor (Mo–Fr 8.30–16.30 Uhr). Patient*innen kommen morgens zur Behandlung in die Klinik und fahren nach Beendigung des täglichen Programms wie - der nach Hause. Den Rest des Tages einschließlich der Nacht verbringen sie in ihrer Alltagssituation zuhause.

Schwerpunkt unserer Behandlung ist der neurologisch- (neuro)psychiatrische Ansatz mit neuropsychologischer Diagnostik und Therapie, Ressourcen- und Aktivitätsaufbau, symptomatischer Therapie einzelner Symptome bzw. Linderung von Beschwerden. Zu Beginn der tagesklinischen Behandlung ist ein ärztliches Erstgespräch, ein Gespräch mit einer physikalischen Therapeut*in und einer Psycholog*in/Neuropsycholog*in geplant. Die aktivierenden Therapien werden durch Physio-, Ergotherapeut*innen, gegebenenfalls Logopäd*innen durchgeführt; auch Ernährungsberatungen sind möglich.

Unser multiprofessionelles Team ermöglicht auf die jeweilige individuelle Situation zugeschnittene Akutbehandlungsangebote. Dazu gehören auch medizinische Trainingstherapie, Ergotherapie, Nordic Walking, Entspannungstherapien, Kneippen oder Fangobehandlung, kognitives Training, Schmerzbewältigungsverfahren, psychotherapeutische Gespräche und Angehörigengespräche. Teile der Behandlung finden in Gruppen statt, in denen gemeinsam mit Betroffenen und Fachpersonal Erfahrungen geteilt und Ressourcen erarbeitet werden.

Die Ansiedelung der Tagesklinik in der Klinik für Neurologie am kbo-Isar-Amper-Klinikum Region München bietet Möglichkeiten für weitere medizinische Abklärung inklusive neuropsychologischer Testung, ggf. weiteren neurophysiologischen Untersuchungen (Hirnstrommessungen (EEG), Ultraschalluntersuchungen o.a. Nervenmessungen). Falls medizinisch notwendig, besteht die Möglichkeit weiterer Abklärung durch eine Bildgebung mit einem hoch modernen 3-Tesla-MRT oder weiteren fachärztlichen Untersuchungen aller wichtigen Fachrichtungen (z.B. HNO-Arzt bei Riechstörungen, Dermatologe bei Hauterkrankungen, chirurgische, kardiologische, orthopädische, gynäkologische oder auch urologische Vorstellungen). Im Rahmen des Aufnahmegespräches besteht auch die Möglichkeit eine pulmologische Expertise konsiliarisch mit einzuholen.

Die Nähe zu den anderen Fachabteilungen unserer Klinik und die hervorragende Vernetzung des Hauses in alle Bereiche der medizinischen Versorgung ermöglicht bei Bedarf die Organisation einer stationären Krisenintervention oder Weiterbehandlung, bzw. nach Entlassung aus der Tagesklinik eine Vermittlung in eine ambulante Weiterbehandlung.

Der Weg in die Tagesklinik

Zu Beginn der Behandlung benötigen Sie eine stationäre Einweisung. Die Aufnahme in unsere Tagesklinik erfolgt vermittelt durch unsere Post-Covid-Ambulanz oder durch niedergelassene Haus- oder Fachärzte. Bei Anmeldung wird ein Vorgespräch vereinbart, in dem die Anamnese erhoben, eine ärztliche Untersuchung vorgenommen und eine Reihe von Screeningfragen gestellt werden. Nachweise
über die Covid-Vorerkrankung und vorhandene Vorbefunde sind zu diesem Gespräch mitzubringen.

Patient*innen ohne vorherige SARS-CoV-2-Erkrankung, z.B. mit Beschwerden nach einer Corona-Impfung können in der Tagesklinik nicht behandelt werden.

Die Behandlungsdauer und der Behandlungsplan wird auf die individuellen Bedürfnisse der Patient*innen angepasst und wird bei den meisten Patient*innen voraussichtlich zwischen 10 und etwa 21 Tagen betragen.

Die Tagesklinik ist in der Klinik für Neurologie des kbo-Isar-Amper-Klinikums Region München am Standort Haar angesiedelt und ist mit dem öffentlichen Nahverkehr (S-Bahn, Bus) oder mit dem Auto gut zu erreichen.